Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Copernicus - Verarbeitung von multispektralen / multisensoralen / multitemporalen Satellitenbildern mittels kostenloser Software

Copernicus ist das europäische Erdbeobachtungprogramm. Es besteht u.a. aus einer Weltraumkomponente mit mehreren Satelliten-Missionen, den Sentinel-Missionen. Derzeit sind Radardaten der Sentinel-1-Mission und multispektrale Daten –   ähnlich Landsat – der Sentinel-2-Mission frei verfügbar. Durch die hohe räumliche und zeitliche Auflösung dieser jedermann zugänglichen Satellitendaten erscheinen auch Anwendungen der Daten für den Bereich der Geodäsie und Geobasisinformation möglich. Mit diesem Projekt soll das Potential von Copernicus näher beleuchtet werden. Dazu wurde geschaut, welche Daten zur Verfügung stehen und wie und wo diese beschafft werden können. In einem weiteren Schritt wurde ein Teil der kostenlosen Fernerkundungs- und GIS-Software nach einem definierten Anforderungsprofil bewertet und ausgewählt. Mit dieser wurde ein Anwendungsbeispiel erarbeitet: Die Detektion von Waldbrandflächen auf der griechischen Insel Thasos auf Basis von Sentinel-2-Daten.  Die Ergebnisse dieser Arbeit flossen in einen Artikel ein, der aufzeigt, wie auch der Vermessungsingenieur davon profitiert und in ein eLearning-Modul.

 

Weitere Infos:

Fredie Kern, Maryam Asgari Movahed, Sarah Koziol, Andreas KrauĂź, Julia Pfetsch und Angelique PrĂĽĂź: Copernicus - Kostenfreie Software zur Nutzung multispektraler Satellitenbilder. VDV-Magazin, 2018 - in Review http://nix.com

Übungsanleitung : Brandflächendetektion auf der Insel Thasos.  http://nix.com

Eckdaten

Zeitraum:     01.09.2017 - 28.02.2018
Beteiligte:
  • – Maryam Asgari Movahed
  • – Sarah Koziol
  • – Andreas KrauĂź
  • – Julia Pfetsch
  • – Angelique PrĂĽĂź
Titelbild:
  • Vergleichsmatrix zu fernerkundlicher Auswertesoftware